E.ON übernimmt Fernwartung für Photovoltaikanlagen: Rundum-Service für den eigenen Ökostrom

Management von zentralem Standort in München aus / Partnerschaft mit Augsburger Firma meteocontrol

Pressemeldung der Firma E.ON Energie Deutschland GmbH
EON Photovoltaik-Leitwarte / Quelle: EON/meteocontrol/GhettyImages


Für Besitzer von Photovoltaikanlagen wird die umweltfreundliche Stromerzeugung jetzt noch einfacher. Denn den Betrieb, die Steuerung und die Überwachung ihrer Anlagen übernimmt jetzt E.ON. In München hat der deutsche E.ON-Vertrieb dafür eine Leitwarte eingerichtet, mit der sich Photovoltaikanlagen professionell managen lassen. Damit baut der Energieanbieter neben dem Vertriebsgeschäft neuer Solarlösungen auch den Service für neue und bestehende Photovoltaikanlagen jeder Größenordnung weiter aus. Solche maßgeschneiderten Kundenlösungen sind neben der Erzeugung von Erneuerbarer Energie und Energienetzen Kernbestandteil der neuen Strategie von E.ON.

„Mittlerweile kümmern wir uns deutschlandweit bereits um mehr als 230 Anlagen, die rein rechnerische eine mittelgroße Kleinstadt ein ganzes Jahr mit Strom versorgen könnten“, erklärt Matthias Krieg, Leiter PV Wartung/Services bei der EON Energie Deutschland. „Dank unseres zentralen Monitorings können wir die zuverlässige Betriebsführung sowohl für kleinere Anlagen auf Firmendächern als auch für große Solarparks sicherstellen. Uns ist zudem wichtig, auf bewährte Technik aus Deutschland zurückzugreifen. Der Virtuelle Leitstand der meteocontrol GmbH ermöglicht uns die effiziente und zentrale Überwachung unseres stetig wachsenden Portfolios. “

Der Virtuelle Leitstand VCOM dient nicht nur der Analyse der eingehenden Alarmmeldungen, sondern auch dem gesamten Störfallmanagement. Dank einer präzisen und intelligenten Fehlererkennung können die Ursachen innerhalb kürzester Zeit ausgemacht und der Aufwand für eine mögliche Vor-Ort-Wartung auf ein Minimum reduziert werden. „Mit dieser Monitoringlösung bietet E.ON dem Kunden auf jeden Fall eine langfristig sichere und in allen Prozessschritten optimierte Betreuung“, erläutert Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, denn daraus ergeben sich zudem Synergien für ein weltweit skalierbares Modell zur Renditeoptimierung von PV-Anlagen.“

Die Kunden der E.ON Energie Deutschland können über eine personalisierte Website auf die eigenen Daten zugreifen. Die Investorenansicht mit den wichtigsten Kennzahlen macht die Vorteile der professionellen Betreuung transparent.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
E.ON Energie Deutschland GmbH
Arnulfstraße 203
80634 München
Telefon: +49 (89) 125401
Telefax: +49 (89) 125437-02
https://www.eon.de/

Ansprechpartner:
Stefan Moriße
Kommunikation
+49 (89) 1254-4324



Dateianlagen:
    • EON Photovoltaik-Leitwarte / Quelle: EON/meteocontrol/GhettyImages
Die E.ON Energie Deutschland GmbH gehört zu den bundesweit führenden Energieunternehmen. Rund 3.000 Mitarbeiter sorgen für die jederzeit zuverlässige Lieferung von Strom- und Erdgasprodukten zu fairen Preisen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative und nachhaltige Energiedienstleistungen aus einer Hand. Die E.ON Energie Deutschland GmbH ist mit 34 Standorten in Deutschland vertreten und hat ihren Hauptsitz in München. Die Privat-, Geschäfts- und Großkunden von E.ON in Deutschland profitieren damit sowohl von den Stärken des Konzernverbunds als auch von der Präsenz vor Ort im gesamten Bundesgebiet. Mehr Informationen unter www.eon.de


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.