Groppen soll Gewässer im Harz grenzenlos durchwandern

Landesforsten informieren Bürger über barrierefreien Sieber-Bach am 10. Januar 2017

Pressemeldung der Firma Niedersächsische Landesforsten
Foto: wikimedia


Künftig sollen Fische wie die äußerst seltene Groppe und Kleinlebewesen das Fließgewässer Sieber bei Herzberg wieder grenzenlos durchwandern können. So lautet das Ziel der Naturschutzbehörden und der Niedersächsischen Landesforsten. Hindernisse wie Wehre oder Staustufen schränken die auch als Maulkoppe bekannte Groppe derzeit noch ein, die Sieber von der Quelle am Bruchbergmoor bis nach Herzberg barrierefrei zu durchschwimmen. Der naturbelassen Mittelgebirgsbach ist Teil des europäischen Schutzgebietes Flora-Fauna-Habitat (FFH) 134, zu dem auch die Rhume und die Oder gehören. Die Sieber ist Lebensraum für seltene Tierarten wie Schwarzstorch, Wasseramsel, Bachforelle oder Groppe.

Das Niedersächsische Forstamt Riefensbeek lädt Bürgerinnen und Bürger aus Sieber und alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein. Die Forstleute wollen gemeinsam mit Naturschutz- und Gewässerfachleuten ihre Pläne anhand eines Bildervortrages vorstellen. Die FFH-Richtlinien verlangen gemäß den Vorgaben des Naturschutzgesetzes, dass der einzige noch unverbaute Bachlauf im Westharz durchlässiger wird. Neben den Fachleuten sind örtliche Vereine und Interessensgruppen eingeladen, um unterschiedlichen Meinungen an diesem Tag eine Stimme zu geben.

Die Veranstaltung findet statt am 10 Januar 2017 um 15 Uhr im Hotel Zum Pass in Sieber.

An der Sieber, 37412 Herzberg am Harz

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Niedersächsische Landesforsten
Husarenstraße 75
38102 Braunschweig
Telefon: +49 (531) 1298-0
Telefax: +49 (531) 1298-55
http://www.landesforsten.de

Ansprechpartner:
Michael Rudolph
Regionaler Pressesprecher Niedersachsen-Süd
+49 (5323) 936128-0



Dateianlagen:
    • Foto: wikimedia


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.