Eigener Strom: Neues Blockheizkraftwerk versorgt monte mare mit Energie

Pressemeldung der Firma monte mare Bäderbetriebsges. mbH
Bürgermeister Rüdiger Gennies (r.) und Betriebsleiter Daniel Genz bei der offiziellen Inbetriebnahme des BHKW im monte mare in Reichshof-Eckenhagen


Am 30.07.2014 wurde im monte mare in Reichshof-Eckenhagen ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) in Betrieb genommen. Mit dem Aggregat investiert monte mare in energiesparende Technik und betreibt vor Ort ein eigenes Kraftwerk zur nachhaltigen Strom- und Wärmegewinnung.

Schwimmbäder und Wellnessanlagen zählen zu den energieintensivsten Branchen. Rund 30 Prozent der jährlichen Gesamtkosten pro Anlage werden für Wärme und Strom aufgewendet. Hinzu kommen die stetig steigenden Energiepreise. monte mare investiert deshalb in energiesparende Technik und betreibt nun auch in Reichshof-Eckenhagen ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW). So gestaltet monte mare seine Wärme- und Stromversorgung nun wesentlich nachhaltiger, ressourcenschonender und unabhängiger vom Energiemarkt.

monte mare setzt auf eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung

Das BHKW erzeugt mit einer Leistung von 100 kW elektrischer und 130 kW thermischer Energie Strom, der direkt vor Ort für den Eigenbedarf genutzt wird. Nicht genutzter Strom durch Überproduktion kann zudem gegen Vergütung ins örtliche Stromnetz eingespeist werden. Die bei der Stromproduktion entstehende Wärme wird ganzjährig effektiv für die Wärmeversorgung des Sauna- und WellnessResorts verwendet. Durch diese Art der Nutzung erzielt das BHKW einen elektrischen und thermischen Nutzungsgrad von fast 90 Prozent. Bei herkömmlicher Strom- und Wärmerzeugung liegt dieser lediglich bei 50 bis 60 Prozent. Dadurch tragen die Anlagen nicht nur zu einer wirtschaftlichen Energieerzeugung bei, sondern entlasten zudem die Umwelt und das Klima. Mit dem BHKW könnten 200 Haushalte ein Jahr lang mit Strom und 130 Haushalte mit Wärme versorgt werden.

Für monte mare ist das Thema Energieeffizienz ein wichtiges Anliegen. „Neben ökonomischen Rahmenbedingungen stehen auch ökologische Anforderungen im Vordergrund“, so Daniel Genz, monte mare Betriebsleiter in Reichshof. „Wir investieren daher der Umwelt zuliebe gerne in energiesparende Technik.“ Und Kai Steuernagel, Mitglied der monte mare Geschäftsführung, ergänzt: „Wir erhalten Wärme und Strom zu sehr attraktiven Konditionen und verfügen darüber hinaus über eine hocheffiziente und zudem zukunftsweisende Anlagentechnik.“ Jährlich verringerten sich so durch den Einsatz des BHKW die klimaschädlichen CO2-Emissionen um rund 190 Tonnen, das entspricht umgerechnet der Menge von etwa 160 Einfamilienhäusern.

Auch die Gemeinde Reichshof ist von der Anlage überzeugt. Bürgermeister Rüdiger Gennies: „Wir sparen nicht bloß Energiekosten. Auch hinsichtlich der Ökobilanz ist die Inbetriebnahme des BHKW im monte mare ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
monte mare Bäderbetriebsges. mbH
Monte-Mare-Weg 1
56579 Rengsdorf
Telefon: +49 (2634) 9663-0
Telefax: +49 (2634) 9663-63
http://www.monte-mare.de

Ansprechpartner:
Sarah Brennecke
+49 (2634) 9663-31



Dateianlagen:
    • Bürgermeister Rüdiger Gennies (r.) und Betriebsleiter Daniel Genz bei der offiziellen Inbetriebnahme des BHKW im monte mare in Reichshof-Eckenhagen


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.